Neurologie

In der Neurologie  behandelt die Ergotherapie Menschen, die durch eine neurologische Erkrankung eine temporäre oder andauernde Verringerung der Handlungsfähigkeit im Alltag haben.

Aufgrund einer neurologischen Erkrankung kann es unter anderem zu Lähmungen und damit einhergehenden Bewegungseinschränkungen, Konzentrations- und Orientierungsschwierigkeiten, sowie Sprachstörungen kommen.

Ein Therapieschwerpunkt in der ergotherapeutischen Behandlung kann deshalb das Wiedererlangen gestörter Funktionen und mehr Handlungsfähigkeit im Alltag, im Beruf oder für Freizeitaktivitäten sein.

In die Behandlung werden die spezifischen Lebensumstände jedes Klienten mit seinen Fähigkeiten miteinbezogen.

Mögliche zu behandelnde Erkrankungen sind:
Mögliche Behandlungsziele:
Behandlungsmethoden: